Klaus Kanter Preis 2019

Verleihung




Bildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer Berlin



Horst Dieter Deusser
 geschäftsführendes Präsidiumsmitglied der Klaus-Kanter-Stiftung
und Obermeister der ZTI Rhein-Main

In seiner Ansprache hob Herr Deusser das Engagement der Jury der Stiftung hervor,
namhafte Koryphäen der Fachbereiche Zahntechnik und Zahnmedizin,
die sich alle aus ganz Deutschland einmal im Jahr zusammenfinden,
um die eingesandten Arbeiten der Kammersieger zu bewerten.
Und dies ohne Aufwandsentschädigung, ganz unentgeltlich.

Und dies ist der Geist, der die Stiftung ausmacht: Leidenschaft.
Leidenschaft zur handwerklichen Ausbildung, Leidenschaft zum Beruf,
Leidenschaft, bestmögliche Qualität zum Wohle des Patienten anfertigen zu können.
Leidenschaft, Meister seines Handwerks zu werden.

Auch ZTM Sebastian Dobmeier, der Gewinner des 2. Preises, ermuntere
 seine jungen Zahntechniker Kollegen im Saal, die meisterliche Ausbildung
nicht aus den Augen zu lassen, ein wenig mehr zu tun als normal, ein
wenig mehr Zeit zu investieren, um das gesteckte Ziel zu erreichen.

 

v.l.n.r. ZTM Burkhard Buder, OM Horst-Dieter Deusser, Sebastian Dobmeier,
ZTM Adriane Zienert-Kuhn, ZTM Malte Huck, ZTM Tina Kampert, ZTM Katrin Engelkes

v.l.n.r. ZTM Adriane Zienert-Kuhn,
geschäftsführendes Präsidiumsmitglied, Obermeister Horst-Dieter Deusser



v.l.n.r. OM Horst-Dieter Deusser, ZTM Adriane Zienert-Kuhn, ZTM Sebastian Dobmeier,
ZTM Tina Kampert,  ZTM Katrin Engelkes, ZTM Malte Huck

Die Gewinner

1. Platz  ZTM Adriane Zienert-Kuhn                           Preisgeld: € 3.500,--
 2. Platz  ZTM Sebastian Dobmeier                             Preisgeld      500,--
 3. Platz  ZTM Sandra Rosenfeldt                                Preisgeld      500,--

Die Nominierten

ZTM Katrin Engelkes
ZTM Malte Huck
ZTM Tina Kampert
ZTM Alexander Müller
ZTM Jolene Pachur
ZTM Sven Scheible

Alle Urkunden un Zertifikate sind unter

www.klaus-kanter-stiftung.de/Preisträger und www.klaus-kanter-stiftung.de/Teilnehmer

auf der web-site der Klaus-Kanter-Stiftung veröffentlicht:

Die Dental-Industrie zeigt was sie kann

     

     

      


 


home